Hallo an alle Leser des Stimulsoft Blogs! Wahrscheinlich, verstehen Sie aus dem Titel. dass die Rede heute um die Schriftarten geht.
Fast jedes Mal beim Erstellen vom Bericht oder Dashboard haben unsere Benutzer die Fragen über die Liste von Schriftarten sowie über die Arbeit und die Anzeige von Schriftarten usw. Wollen wir darüber ausführlich erzählen. Also, wovon hängt die Liste von Schriftarten, die Sie im Berichtsdesigner sehen, ab? Hauptsächlich, vom Betriebssystem und verwendender Software.

Standardmäßig ist in dem Betriebssystem ein bestimmter Satz von Schriftarten eingestellt. Aber, bei nächster Aktualisierung des Betriebssystems und auch abhängig von seiner Version kann die Liste von Schriftarten unterschiedlich sein. Am öftesten hat das System einen standardmäßigen Schriftart-Satz, und jede Version hat seinen eigenen Satz. Sie können die Schriftarten sowohl mit einiger Applikation als auch manuell installieren. Die Schriftarten können Raster (bitmap) und Vektor (TrueType, OpenType und PostScript) sein.

Unsere Softwares wurden für verschiedene Technologien erstellt, und, entsprechend, verwenden verschiedene Methoden für Anzeige von Information. Daher können die Schriftarten anders angezeigt werden. Außerdem, die Technologien können anders auf verschiedenen Versionen des Betriebssystems funktionieren. Zum Beispiel, bei der Arbeit auf Windows 8/10 die auf .NET Framework basierten Softwares Reports.Net und Reports.Wpf unterstützen die Schriftarten TrueType und OpenType, und die früheren Versionen Windows unterstützen nur TrueType.In der Liste der Schriftarten des Berichtsdesigners werden nur solche Schriftarten, die im System installiert und mit Software und Technologie unterstützt sind, angezeigt.Alles, was wir oben erwähnt haben, gehört zu Reports.Net, Reports.Wpf, Dashboards.WIN. Bei der Verwendung von Web-Produkten (Client-Server-Technologien) wird die Liste der Schriftarten aus dem Betriebssystem der Serverseite ausgewählt. Für die Produkte, die JS-Engine verwenden, wird die Liste der Schriftarten von unseren Entwicklern installiert.

Wollen wir jetzt ausführlich über die Schriftarten sprechen.

Was ist eigentlich die Schriftart? Die Schriftart ist ein Satz von Symbolen einer bestimmten Marke. Gewöhnlich, jede Schriftart wird als separate Date dargestellt. Die Schriftarten-Dateien können unterschiedlich nach den Versionen sein und können verschiedene Anzahl von Symbolen enthalten. Als Regel, die System-Schriftarten enthalten nur einige Tausenden von am häufigsten verwendeten Zeichen. Auch gibt es eine Reihe von „universellen“ Schriftarten, die viele Unicode-Symbole, zum Beispiel, Arial Unicode und Lucida Sans Unicode enthalten. Solche Schriftarten sind gewöhnlich sehr groß und sind kein Teil des Systems.

Wenn die Schriftart keine erforderlichen Symbole enthält, verwendet das System den Font-Fallback-Algorithmus, der die Zeichen aus ähnlichen Schriftarten einfügt. Als Ergebnis, das Aussehen des Textes kann vom beabsichtigten abweichen. Zum Beispiel, ein Teil des Textes kann durch eine andere Schriftart angezeigt werden, und es wird sehr bemerkbar.

In einigen Fällen, werden die fehlenden Symbole nicht angezeigt oder durch leere Rechtecke ersetzt.

Text QualityDas Bild oben zeigt das Beispiel der Anzeige vom gleichen Text mit verschiedenen Schriftarten in Stimulsoft Reports.Net. Die oberste Reihe der Tabelle – die Anzeige vom Text mit Text Quality=Standard (normalerweise Text-Ausgabe im auf GDI+-Bibliothek basierten .NET Framework). Die unterste Reihe – die Anzeige vom Text mit Text Quality=WYSIWYG (unsere Methode für Text-Ausgabe, die auf GDI-Bibliothek basiert). In dieser Methode wird ein anderer Algorithmus für Ersetzung von Schriftarten verwendet, darum kann das Aussehen anders sein, einige Symbole können nicht gefunden werden und werden durch leere Rechtecke ersetzt werden.Um die richtige Anzeige des Textes zu verwirklichen, muss man vor dem Erstellen von Berichten die Schriftarten, die verwendet werden, auswählen. Dann, bei Entwerfen und Anzeige muss man die Verfügbarkeit von allen erforderlichen Schriftarten verwirklichen.

Sie können die benutzerdefinierten Schriftarten verwenden, wenn Sie nicht nur die im System installierten Schriftarten brauchen. Sie können die eingekauften, manuell in Editoren erstellten, kostenlos verbreiteten oder aus Internet heruntergeladenen Schriftarten verwenden.

Um die Schriftarten verfügbar in unserer Software zu machen, können Sie sie gerade ins Betriebssystem installieren. Diese Option ist für Desktop-Versionen der Stimulsoft-Berichtstools geeignet. Die Schriftarten können auch mit einer Applikation oder vom Benutzer manuell installiert werden.

Außerdem, gibt es noch zwei Methoden für andere Versionen.

Die erste Methode ist das Herunterladen von Schriftart aus dem Code der Applikation mit Hilfe von StiFontCollection-Klasse. Diese Option ist für Software-Entwickler geeignet und wird während des Erstellens von Applikation verwendet. Am öftesten werden mit dieser Methode die Brand-Schriftarten, die in vielen Berichten verwendet werden, hinzugefügt. Die zweite Methode ist das Hinzufügen von Schriftart in Berichtsressourcen. Diese Option ist für Ersteller von Berichten geeignet.Report file size and its processing time can change when adding a font file to the report resource.Custom FontsDas Bild oben zeigt das Schriftart-Auswahl-Tool in der Web-Version unserer Software. Alle benutzerdefinierten Schriftarten befinden sich in einer separaten Kategorie „Benutzerdefinierte Schriftarten“.Die meisten unserer Softwares ermöglichen als benutzerdefinierte Schriftarten solche Varianten wie TrueType und OpenType (entsprechend, die Dateien mit Erweiterungen „ttf“ und „otf“) zu verwenden. Merken Sie, dass auf Windows 7 und auf älteren Versionen die Schriftarten OpenType in unseren Softwares nicht funktionieren können.
Auch muss man über Export in Formate PDF und XPS erzählen. Beim Export vom Bericht in diese Formate können die Schriftarten in Dokument-Datei eingebettet werden.

In diesem Fall wird dieses Dokument gleich auf jedem Betriebssystem aussehen. Für richtige Formation muss man einige Bedingungen erfüllen:
  • Alle erforderlichen Schriftarten müssen verfügbar sein, und dabei man kann die Schriftart-Datei aus dem System nur in Net-Produkten auf Windows erhalten, in anderen Fällen müssen alle erforderlichen Schriftarten mit angegebener Methode (StiFontCollection oder Berichtsressourcen) geladen werden;
  • Die Schriftarten sollen TrueType oder OpenType sein;
  • Die Schriftarten sollen alle erforderlichen Symbole enthalten, wenn die Schriftart-Datei eingebettet ist, wird für die Anzeige den Algorithmus „font fallback“ nicht verwendet, und werden alle fehlenden Symbole durch leere Rechtecke ersetzt werden.

Export PDF FontsHier können Sie das Beispiel der Anzeige vom Text in der exportierten PDF-Datei ansehen. Beim Export in PDF wird nicht der System-Algorithmus „font fallback“ verwendet, darum ist es wichtig, richtige Schriftarten auszuwählen.
Wir hoffen, dass dieser Artikel Ihnen die Verwendung von verschiedenartigen Schriftarten im Berichtsdesigner Stimulsoft besser verstehen hilft. Jetzt können Sie einfach exklusives Design von Berichten und Dashboards entwerfen. Wenn Sie noch Fragen haben, kontaktieren Sie uns – wir sind immer bereit, Ihnen zu helfen!